StartseiteDigitale WeltenRegensburgGermanenWeltgeschichteGrenzwissenschaftDas MittelalterSuche IndexAnfänge DeutschlandsGermanische MythologieGeschichte der SeefahrtInhalteSonstigesImpressumGästebuch

Weltgeschichte:

Übersicht

Die Erde

Die Entstehung des Menschen

Alte Kulturen

Chronik der Menschheitsgeschichte

Kosmische Katastrophen

Massensterben durch Katastrophen

Hausgemachte Katastrophen

Alte Kulturen:

Die Sumer

Die Ägypter

Die Inder

Mesopotamien

Allgemein:

Startseite



Himmelsgott Enlil mit zwei sumerischen Priestern




Wer waren die Sumerer


Das akkadische Wort Sumer bedeutet Kulturland und Kulturbringer. Die sumerische Kultur entstand etwa 4000 v. Chr. und war die erste Zivilisation in der Menschheitsgeschichte. Die Sumerer kannten schon komplizierte Bewässerungsmethoden und entwickelten als erste die Schrift, die so genannte Keilschrift, des weiteren waren sie die ersten die das Rad und die Mathematik benutzten und prächtige Tempel, die so genannten Zikkurate, bauten. Auch das erste Epos in der Menschheitsgeschichte wurde hier geschrieben und ist auch noch heute weitestgehend in Steintafeln erhalten. Es handelt sich dabei um den Gilgamesch Epos, der neben den Heldentaten des Königs Gilgamesch auch von einer großen Sintflut, die durch die Götter verursacht wird, berichtet und frappierende Ähnlichkeit zur Sintflutgeschichte aus der Bibel hat. Außerdem kommen in der Sage um Sargon von Akkad viele Elemente vor, die auch in der Moses Geschichte Einzug erhalten haben und dies wohl gemerkt mehrere tausend Jahre, bevor die Bibel geschrieben (1000 n. Chr.) bzw. mündlich überliefert (2000 v. Chr.) wurde. Auch die Schöpfungsgeschichte der Sumerer und das erste Buch Genesis aus der Bibel besitzen einige Gemeinsamkeiten.



Themen Auswahl: