StartseiteDigitale WeltenRegensburgGermanenWeltgeschichteGrenzwissenschaftDas MittelalterSuche IndexAnfänge DeutschlandsGermanische MythologieGeschichte der SeefahrtInhalteSonstigesImpressumGästebuch

Regensburg:

Übersicht

Stadtgeschichte

Stadt mit vielen Namen

Berühmte Regensburger

Die Römer in Regensburg

Regensburg und die frühe Bayerische Geschichte

Herzöge, Könige, Kaiser in Regensburg

Die Jüdische Gemeinde in Regensburg

Klöster in Regensburg

Alte Kirchen in Regensburg

Bistum Regensburg

Immerwährender Reichstag

Historische Personen in Regensburg

Historische Ereignisse in Regensburg

Bauwerke, Plätze und sonstiges Berühmtes

Mittelalterliche Künste in Regensburg

Reinis Bücher zur Geschichte Regensburgs

Vorlage Regensburg

Alte Kirchen in Regensburg:

Regensburger Dom

Bistumsmuseen Regensburg St. Ulrich

Stiftskirche (Alte Kapelle)

Dominikanerkirche St. Blasius

Dreieinigkeitskirche

Neupfarrkirche

Niedermünster

Sankt Emmeram

Stiftskirche St. Johann

St. Kassian

St. Leonhard

St. Mang

St. Oswald

St. Jakob

St. Ägidien

Klosterkirche Heilig-Kreuz

St. Josef

Allgemein:

Startseite



Die Stiftskirche St. Johann am Domplatz in der Regensburger Altstadt geht in ihren Wurzeln auf einen Vorgängerbau zurück, der Taufkirche des alten Doms war und ab dem 11. Jh Stiftskirche des Augustiner-Chorherren-Stifts war. Ende des 14. Jahrhunderts musste die Kirche dem Neubau des Regensburger Doms weichen und wurde weiter westlich als zweischiffiges Gebäude mit einschiffigem Ostchor neu gebaut. Das heutige Aussehen – ein einschiffiger Saal – entstand erst mit dem Totalumbau 1766. Die Kirchenausstattung ist sehr heterogen und stammt aus verschiedenen Epochen.


Autor: Wikepedia
Quelle:
» http://de.wikipedia.org/wiki/Stiftskirche_St._Johann_%28Regensburg%29