StartseiteDigitale WeltenRegensburgGermanenWeltgeschichteGrenzwissenschaftDas MittelalterSuche IndexAnfänge DeutschlandsGermanische MythologieGeschichte der SeefahrtInhalteSonstigesImpressumGästebuch

Germanische Mythologie:

Übersicht

Einführung Nordische Mythologie

Germanische Schöpfungsgeschichte

Struktur des Weltenbaums Yggdrasil

Die Bewohner Yggdrasils

Die Asen

Die Wanen

Die Nornen

Die Walküren

Die Riesen

Die Zwerge

Mythische Gegenstände

Mythische Tiere

Die Edda

Die Nibelungensage

Die Bewohner Yggdrasils:

Asen

Lichtelfen

Hrimthurse

Feuerriese

Riesen

Wanen

Allgemein:

Startseite



Feuerriesen sind in der Germanischen Mythologie ein (böses) Riesengeschlecht, welches die Hauptfeinde der Asen sind und im Ragnarök die Welt brennen lässt.

Sie sind in Muspellheim beheimatet und ihr Herrscher ist Surtr. Weitere Feuerriesen sind Logi (nicht zu verwechseln mit Loki), Glod, Eisa, Eimyria, Eld und Muspel, wobei letzterer identisch mit Surt sein könnte. Muspels Söhne, die nicht namentlich genannt werden, können ebenfalls dazu gezählt werden. In der Germanischen Schöpfungsgeschichte werden sie genannt, noch bevor es die Urriesen Ymir und die Kuh Audhumla gibt. Surt, der als Erster gilt, ist der Sohn von Svart.


Autor: Wikepedia
Quelle:
» http://de.wikipedia.org/wiki/Feuerriese