StartseiteDigitale WeltenRegensburgGermanenWeltgeschichteGrenzwissenschaftDas MittelalterSuche IndexAnfänge DeutschlandsGermanische MythologieGeschichte der SeefahrtInhalteSonstigesImpressumGästebuch

Germanen:

Übersicht

Einleitung in die Welt der Germanen

Tacitus über die Germanen

Runen - Die Schrift der Germanen

Die Westgermanischen Stämme - Teil 1

Die Westgermanischen Stämme - Teil 2

Die Nordgermanischen Stämme

Die Ostgermanischen Stämme

Foederaten

Die Goten

Wikinger

Germanische Mythologie

Die Völkerwanderung

Die Schlachten der Germanen Teil 1

Die Schlachten der Germanen Teil 2

Die Westgermanischen Stämme - Teil 2:

Nemeter

Sachsen

Sueben

Alamannen

Breisgauer

Bucinobanten

Juthungen

Lentienser

Rätovarier

Hermunduren

Langobarden

Markomannen

Quaden

Semnonen

Warnen

Teutonen

Thüringer

Triboker

Tubanten

Tungerer

Ubier

Vangionen

Taifalen

Allgemein:

Startseite



Die Nemeter waren ein germanischer Stamm im Gebiet am Rhein zwischen Pfalz und Bodensee. Das spiegelt sich auch im römischen Namen Noviomagus Nemetum für die pfälzische Stadt Speyer wieder.
Sie werden von Gaius Julius Cäsar in De Bello Gallico (Buch VI 25(1):Der Wald beginnt im Gebiet der Helvetier, Nemeter und Rauracer und erstreckt sich in gerader Richtung auf die Donau zu bis zum Gebiet der Dacer und Anartier) erwähnt. Von Tacitus (Annalen Buch XII 27) werden die Nemeter unter den Hilfsvölkern der Römer genannt. Die Nemeter sollen sich unter der Führung von Ariovist in der Gegend von Speyer niedergelassen haben. Dieser überlieferten Darstellung widersprechen allerdings die bisherigen aräologischen Funde, nach denen sich eine germanische Besiedlung dieser Gegend erst für das 1. Jh. nach Chr. belegen läßt.
Offensichtlich spielten sie eine gewichtige Rolle in der Kulturberührung mit den Slawen, da auch heute noch, generalisierend die Wortstämme Nemet, Nemeth, Nemec, Nemecke usw. für "die Deutschen" üblich sind. Möglicherweise siedelten sie ursprünglich am Fluss Njemen, Neman(russisch), Nemunas(baltisch), (dtsch. Memel).


Autor: Wikepedia
Quelle:
» http://de.wikipedia.org/wiki/Nemeter