StartseiteDigitale WeltenRegensburgGermanenWeltgeschichteGrenzwissenschaftDas MittelalterSuche IndexAnfänge DeutschlandsGermanische MythologieGeschichte der SeefahrtInhalteSonstigesImpressumGästebuch

Germanen:

Übersicht

Einleitung in die Welt der Germanen

Tacitus über die Germanen

Runen - Die Schrift der Germanen

Die Westgermanischen Stämme - Teil 1

Die Westgermanischen Stämme - Teil 2

Die Nordgermanischen Stämme

Die Ostgermanischen Stämme

Foederaten

Die Goten

Wikinger

Germanische Mythologie

Die Völkerwanderung

Die Schlachten der Germanen Teil 1

Die Schlachten der Germanen Teil 2

Die Westgermanischen Stämme - Teil 1:

Angrivarier

Angeln

Bajuwaren

Caeroser

Chauken

Cherusker

Dulgubnier

Eburonen

Franken

Ampsivarier

Brukterer

Salfranken

Rheinfranken

Chamaven

Chattuarier

Sugambrer

Usipeter

Chatten

Bataver

Friesen

Ingaevonen

Jüten

Kimbern

Marser

Menapier

Allgemein:

Startseite



Die Eburonen (lat. Eburones) waren ein belgischer Volksstamm. Der Stammesname leitet sich vermutlich entweder von Eibe, dem heiligen Baum der Eburonen, oder von Eber ab.

Sie wohnten in der Eifel und den Ardennen zwischen Maas und Rhein, auf dem Gebiet der späteren römischen Provinz Gallia Belgica. Gaius Iulius Caesar erwähnte sie als den bedeutendsten Stamm der Germani Cisrhenani und Klienten der weiter südlich lebenden Treverer.

54 v. Chr. brachten sie Caesar unter Ambiorix eine vernichtende Niederlage bei, wurden aber in der Folge völlig aufgerieben.


Autor: Wikepedia
Quelle:
» http://de.wikipedia.org/wiki/Eburonen