StartseiteDigitale WeltenRegensburgGermanenWeltgeschichteGrenzwissenschaftDas MittelalterSuche IndexAnfänge DeutschlandsGermanische MythologieGeschichte der SeefahrtInhalteSonstigesImpressumGästebuch

Germanen:

Übersicht

Einleitung in die Welt der Germanen

Tacitus über die Germanen

Runen - Die Schrift der Germanen

Die Westgermanischen Stämme - Teil 1

Die Westgermanischen Stämme - Teil 2

Die Nordgermanischen Stämme

Die Ostgermanischen Stämme

Foederaten

Die Goten

Wikinger

Germanische Mythologie

Die Völkerwanderung

Die Schlachten der Germanen Teil 1

Die Schlachten der Germanen Teil 2

Die Ostgermanischen Stämme:

Bastarnen

Burgunden

Gepiden

Goten

Heruler

Rugier

Lugier

Harier

Naharnavaler

Skiren

Vandalen

Asdingen

Silingen

Allgemein:

Startseite



Godigisel (*359, †406) war ein König der Vandalen (Wandalen) vom Teilstamm der Asdingen.

Unter seiner Herrschaft begannen die Vandalen um ca. 400 vermutlich unter dem Druck der Hunnen nach Westen zu ziehen und in das römische Reich einzudringen. In dieser Zeit schlossen sich den Asdingen Teile der Silingen an. Bei der Überschreitung des Rhein zum Jahreswechsel 406/407 kam es zu einem Kampf mit fränkischen Foederati. Bei dieser für die Vandalen äußerst verlustreichen Schlacht kam auch Godigisel ums Leben.

Nachfolger von Godigisel wurde sein ältester überlebender Sohn Gunderich, der die Vandalen über den Rhein nach Gallien und später nach Spanien führte. Dessen Nachfolger Geiserich, unter dem das Vandalenreich zur mächtigsten Seemacht des westlichen Mittelmeeres aufstieg, ist ebenfalls ein Sohn von Godigisel.


Autor: Wikepedia
Quelle:
» http://de.wikipedia.org/wiki/Godigisel