StartseiteDigitale WeltenRegensburgGermanenWeltgeschichteGrenzwissenschaftDas MittelalterSuche IndexAnfänge DeutschlandsGermanische MythologieGeschichte der SeefahrtInhalteSonstigesImpressumGästebuch

Germanen:

Übersicht

Einleitung in die Welt der Germanen

Tacitus über die Germanen

Runen - Die Schrift der Germanen

Die Westgermanischen Stämme - Teil 1

Die Westgermanischen Stämme - Teil 2

Die Nordgermanischen Stämme

Die Ostgermanischen Stämme

Foederaten

Die Goten

Wikinger

Germanische Mythologie

Die Völkerwanderung

Die Schlachten der Germanen Teil 1

Die Schlachten der Germanen Teil 2

Die Nordgermanischen Stämme:

Dänen

Gauten

Haruder

Svear

Waräger

Rus

Wikinger

Allgemein:

Startseite



Haruder oder Haruden (auch Harother, Charuder; lateinisch: Harudes) war der Name eines germanischen Stammes bzw. mehrerer germanischer Stämme.

Sie erscheinen erstmals 58 v. Chr. im Heer des Ariovist im Kampf gegen Gaius Iulius Caesar. Wo sie damals siedelten, ist nicht bekannt.

6 n. Chr. zahlten die Charuder Tribut an die Römer bei ihrer von Tiberius angeführten Expedition ins Skagerrak. Dieselben Charuder werden von Ptolemäus um 150 n. Chr. im nördlichen Teil der jütischen Halbinsel lokalisiert.

Jordanes erwähnte schließlich um 550 n. Chr. die Arothi (so dürfte seine Schreibweise Arochi zu verbessern sein), die zum Reich des Roduulf gehörten. Ihr Name dürfte sich in der norwegischen Landschaft Hordaland erhalten haben.


Autor: Wikepedia
Quelle:
» http://de.wikipedia.org/wiki/Haruder