StartseiteDigitale WeltenRegensburgGermanenWeltgeschichteGrenzwissenschaftDas MittelalterSuche IndexAnfänge DeutschlandsGermanische MythologieGeschichte der SeefahrtInhalteSonstigesImpressumGästebuch

Germanen:

Übersicht

Einleitung in die Welt der Germanen

Tacitus über die Germanen

Runen - Die Schrift der Germanen

Die Westgermanischen Stämme - Teil 1

Die Westgermanischen Stämme - Teil 2

Die Nordgermanischen Stämme

Die Ostgermanischen Stämme

Foederaten

Die Goten

Wikinger

Germanische Mythologie

Die Völkerwanderung

Die Schlachten der Germanen Teil 1

Die Schlachten der Germanen Teil 2

Die Goten:

Die Geschichte der Goten

Wulfila - Bischof der Goten

Liste westgotischer Könige

Liste ostgotischer Könige

Weitere Personen im Gotenreich

Die Gesetze der Goten

Tolosanisches Reich

Die Schlachten der Goten

Islamische Expansion

Reconquista

Allgemein:

Startseite



Sigerich († 415) war 415 König der Westgoten. Er kam nach der Ermordung seines Vorgängers Athaulf durch die Unterstützung von einflussreichen Adligen an die Macht. Da Athaulf Sigerichs Bruder hinrichten ließ, schwor dieser Blutrache, ob Sigerich am Mord beteiligt war, ist nicht nachweisbar.

Sigerich gilt als blutrünstiger und grausamer Herrscher. Er verurteilte die sechs Söhne Athaulfs aus erster Ehe zum Tod und erniedrigte Galla Placidia, die unter den Sklaven große Strecken zu Fuß zurücklegen musste. Er verfolgte eine romfeindliche Politik und bereitete einen großen Feldzug vor.

Nach nur sieben Tagen Regierungszeit wurde er von Anhängern Wallias, des Bruders von Athaulf, ermordet.


Autor: Wikepedia
Quelle:
» http://de.wikipedia.org/wiki/Sigerich